Strategien zur Gedächtnisverbesserung

Mann am Pc denkt nach

Gedächtnis ist ein komplexer Prozess, der das Erfassen, Sortieren und Abrufen von Informationen beinhaltet. Damit sich neue Erinnerungen bilden können, müssen Informationen in eine nutzbare Quelle umgewandelt werden, dieser Vorgang wird als Kodierung bezeichnet. Ist die Kodierung erfolgreich, wird sie für eine spätere Verwendung gespeichert. Unsere Erinnerungen werden außerhalb unseres natürlichen Bewusstseins gespeichert. Wenn wir diese Informationen abrufen müssen, ermöglicht uns der Abrufprozess, Erinnerungen in unser Bewusstsein zu bringen. Das Gedächtnis umfasst drei Prozesse – Informationseingabe – Informationsspeicherung und Informationswiedergewinnung; Strategien zur Verbesserung dieser drei Aspekte werden im Folgenden dokumentiert.

Arten von Gedächtnissen

Es gibt zwei Haupttypen von Erinnerungen, die unten aufgeführt sind:

Kurzzeit-Gedächtnis

Kurzzeitgedächtnis ist die Fähigkeit, kleine Informationsmengen in einem aktiven, leicht verfügbaren Zustand für eine kurze Zeitspanne im Gedächtnis zu behalten. Die Dauer des Kurzzeitgedächtnisses wird gerne in der Größenordnung von Sekunden angegeben.

Langzeit-Gedächtnis

Langfristig ist alles, woran Sie sich erinnern, was vor mehr als ein paar Minuten passiert ist. Langzeiterinnerungen können nur wenige Tage oder viele Jahre andauern.

Wege zur Verbesserung des Gedächtnisses

Es gibt viele Möglichkeiten, wie der Einzelne sein Gedächtnis verbessern kann. Unten finden Sie eine kleine Zusammenfassung der Strategien, zu denen unsere Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten raten können.

Strategien zur Informationsverarbeitung

  • Verringern Sie Ablenkungen, die die Verarbeitung neuer Informationen behindern könnten.
  • Informationen aufschreiben

Strategien zur Aufbewahrung von Informationen

  • Struktur oder Rahmen entwickeln, um später Informationen abzurufen
  • Listen erstellen
  • Reimen – mit der einfachen Reimdose Informationen merken
  • Numerieren oder Zählen von Dingen kann das Gedächtnis unterstützen
Strategien zur Informationsbeschaffung
 
  • Verwenden Sie Stichwörter wie Wortassoziationen
  • belohnen Sie sich selbst für das Erinnern

Geeignete Voraussetzungen für Strategien zur Gedächtnisverbesserung

Es gibt eine Reihe von Bedingungen, die von der Eingabe der Gedächtnisstrategie profitieren können, von denen einige unten aufgeführt sind:

  • Alzheimer-Krankheit
  • Schlaganfall
  • Vaskuläre Demenz
  • Neurologische Erkrankungen

Gedächtnisverbesserungsstrategien können auch anderen, oben nicht aufgeführten Bedingungen zugute kommen. Wenn Sie weitere Informationen wünschen, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren.

Vorteile von Strategien zur Gedächtnisverbesserung

Es gibt eine Reihe von Vorteilen, wenn Sie unseren ergotherapeutischen Input erhalten, von denen einige im Folgenden aufgeführt sind:

  • Verbessertes Langzeitgedächtnis
  • Verbessertes Kurzzeitgedächtnis
  • Optimierte Verarbeitungsleistung

Zusammenfassung

Unsere ergotherapeutische kognitive Rehabilitation ist ein zielorientiertes Programm, das darauf abzielt, kognitive Funktionen (Gedächtnis, Aufmerksamkeit und Konzentration) und Fähigkeiten des täglichen Lebens (z.B. Telefonieren, Umgang mit Medikamenten und Geld) zu verbessern, die durch Alter, Krankheit oder Behinderung beeinträchtigt sein können.